Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Konzertmeisterin

Ludmilla ChramkovaLudmilla Chramkova, in Moskau geboren, besuchte in ihrer Geburtsstadt von 1956 bis 1964 die Jugendmusikschule und belegte dort die Fächer Geige und Klavier. Anschließend studierte sie - ebenfalls in Moskau - vier Jahre am Gnesin-Musiklyzeum, dann fünf Jahre am Tschaikowsky-Konservatorium in der Klasse Oistrach.

 

1973 kam die Künstlerin anlässlich eines Karajan-Musikwettbewerbes erstmals nach Deutschland. Danach wurde sie Konzertmeisterin am Moskauer Kammermusiktheater, an dem damals G. Rozdestwensky Chefdirigent war. Aus dieser Zeit sind ihr auch unvergessliche Eindrücke und Erfahrungen aus einer Zusammenarbeit mit D. Schostakowitsch geblieben. In den Jahren 1977 bis 1979 arbeitete Chramkova als Professorin in Finnland, wo sie mit dem Sinfonieorchester der Stadt Jawjaskulja unter anderem Violinkonzerte von D. Schostakowitsch spielte.

 

1990 emigrierte Ludmilla Chramkova nach Deutschland und arbeitete zunächst im Sinfonieorchester der Südwestfälischen Philharmonie, dann an den Städtischen Bühnen Krefeld-Mönchengladbach. Seit 1991 unterrichtete sie als hauptamtliche Lehrkraft an der Moerser Musikschule im Fach Violine. Ihre Schülerinnen und Schüler zeichnen sich regelmäßig durch einen besonders hohen Leistungsstand aus und treten Jahr für Jahr als Preisträger bei den Wettbewerben "Jugend musiziert" in Erscheinung. Frau Chramkova widmet sich besonders neuen, nicht traditionellen Besetzungen und Werken. Ihre Lieblingskomponisten bleiben jedoch J. S. Bach und D. Schostakowitsch.

 

Dem Niederrheinischen Kammerorchester Moers schloss sich Frau Chramkova im Jahre 1992 an und ist schon lange Jahre dessen Konzertmeisterin.

 

Frau Chramkova ist darüberhinaus Konzertmeisterin bei den Covestro Symphonikern Krefeld.