Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Konzertvorschau

 

Herbstkonzert 2022

 

Sonntag | 18. September 2022 |18:00 Uhr

Kulturzentrum Rheinkamp

Moers | Kopernikusstr. 11

 

Edward Elgar (1857-1934)

"Sea pictures" op. 37 für Alt und Orchester

 

Charles Villiers Stanford (1852-1924)

Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 124 (1911)

 

Niederrheinisches Kammerorchester

Moers e.V.

Elisabeth Stützer, Alt

Musikalische Leitung: Michael Preiser

 

Elisabeth Stützer

 

Unbenannt

 

Das "Meer" in all seinen Facetten, in seiner Unergründlichkeit, seiner Unermesslichkeit und Naturgewalt, seiner gefühlten Unendlichkeit, ist seit eh und je eine unerschöpfliche künstlerische Inspirationsquelle. So auch in Edward Elgars 1899 uraufgeführtem Liederzyklus "Sea pictures", in dem das Meer in verschiedenen Variationen eine Versinnbildlichung für die Seelenzustände des Menschen wird. Elgar schuf hiermit nicht nur einen der bedeutendsten Zyklen von Orchesterliedern, auch gelang ihm hiermit, zusammen mit den "Enigma-Variationen" der endgültige Durchbruch als Komponist. Weniger bekannt als Elgar, aber nicht minder bedeutend für die Entwicklung der britischen Musik, ist der in Irland geborene, u.a. in Leipzig ausgebildete, und später als Kompositionsprofessor in London und Cambridge für eine ganze Komponisten-Generation prägende Charles Villiers Stanford. Seine Musiksprache ist zunächst noch stärker von Schumann und vor allem Brahms geprägt, und dennoch ganz unverwechselbar und eigenständig. Seine siebente (und letzte) Sinfonie, gleichzeitig visionär und retrospektiv, wirkt wie ein letzter, hymnischer Abgesang auf eine Romantik, die es so wenige Jahre später nicht mehr geben wird.

 

 

Gefördert durch:

 

wappen-stadt-moers_ab-1cm-breite_rgb

 

Logo Kulturstiftung Sparkasse

 

> Karten

 

Weihnachtskonzert 2022

 

Sonntag | 11. Dezember 2022 |18:00 Uhr

Kulturzentrum Rheinkamp

Moers | Kopernikusstr. 11

 

Georg Friedrich Händel (1685-1759)

"Feuerwerksmusik" HWV 351

 

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068

 

Vorweihnachtliche Sopranarien

 

Niederrheinisches Kammerorchester

Moers e.V.

Henrike Legner, Sopran

Musikalische Leitung: Michael Preiser

 

Henrike Legner

 

Unbenannt

Beim traditionellen Vorweihnachtskonzert des Niederrheinischen Kammerorchesters Moers geht es diesmal ganz besonders festlich zu: Die größere Bühne des Kulturzentrums Rheinkamp, in welches das NKM ausnahmsweise ein weiteres Mal ausweicht, ermöglicht eine buchstäblich mit Pauken und Trompeten (und weiteren Bläsern) verstärkte Besetzung. Und so freuen sich die Musikerinnen und Musiker besonders darauf, Ihnen in diesem Konzert mit Georg Friedrich Händels sogenannter "Feuerwerksmusik" ein absolutes Highlight feierlicher Barockmusik zu präsentieren, ebenso wie die berühmte 3. Orchestersuite von Johann Sebastian Bach, deren "Air" wahrscheinlich zu den zauberhaftesten musikalischen Eingebungen der gesamten Musikgeschichte gezählt werden kann.

Die aus Moers stammende und als Jugendliche lange im NKM aktive Sopranistin Henrike Legner wird das Programm zudem mit vorweihnachtlichen Arien bereichern.

 

 

Gefördert durch:

 

wappen-stadt-moers_ab-1cm-breite_rgb

 

> Karten

 

Frühjahrskonzert 2023

 

Sonntag | 26. März 2023 |18:00 Uhr

Kulturzentrum Rheinkamp

Moers | Kopernikusstr. 11

 

Gabriel Fauré (1845-1924)

Pelléas et Mélisande op. 80, Suite für Orchester

Fantaisie op. 111 G-Dur für Klavier und Orchester

 

Georges Bizet (1838-1875)

L'Arlésienne - Suiten Nr. 1 und 2

 

Niederrheinisches Kammerorchester

Moers e.V.

Mariko Sudo, Klavier

Musikalische Leitung: Michael Preiser

 

Mariko Sudo

 

Unbenannt

Das diesjährige Frühjahrskonzert des Niederrheinischen Kammerorchesters steht ganz im Zeichen der französischen Romantik. Maurice Maeterlincks 1893 uraufgeführtes symbolistisches Schauspiel "Pelléas et Mélisande" bildet die Grundlage für Gabriel Faurés bereits wenige Jahre später entstandene Schauspielmusik, die wichtige Momente dieser tragisch traurig geheimnisvollen Liebesgeschichte in tief berührenden Klängen einfängt. Eine Rarität auf den Konzertprogrammen ist indes die Fantaisie op. 111 von 1919, bei der sich eine beinahe retrospektive Eleganz und Verinnerlichung mit den Brüchen und Schatten ihrer Zeit verbinden. Als Solistin ist die deutsch-japanische Pianistin Mariko Sudo zu hören, die ihre musikalische Ausbildung bei Koryphäen wie Vitaly Margulis und Menahem Pressler erhielt.

Mit Georges Bizets Musik zu Daudets "L'Arlésienne" steht, zusammengefasst in zwei Orchestersuiten, wiederum eine Schauspielmusik auf dem Programm, mit welcher dem Komponisten erst wenige Jahre vor seinem Tod der große Durchbruch in Paris gelang, und die mit Sätzen wie etwa dem "Carillon" oder der wilden "Farandole" bis heute nichts an ihrer Popularität eingebüßt haben.

 

 

Gefördert durch:

 

wappen-stadt-moers_ab-1cm-breite_rgb

 

> Karten

 

 

Unsere Konzertorte

Kulturzentrum Rheinkamp_Ausschnitt_ Andreas Overländer

 

Kulturzentrum Rheinkamp
Kopernikusstraße 11 | 47445 Moers

Martinstift

 

Kammermusiksaal im Martinstift
Filder Straße 126 | 47447 Moers