Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Konzertvorschau

 

Herbstkonzert 2021

 

Sonntag | 03. Oktober 2021 | 18.00 Uhr
Kulturzentrum Rheinkamp

Moers | Kopernikusstr. 11

 

Wolfgang Amadeus Mozart
"Eine kleine Nachtmusik" KV 525

 

Arvo Pärt

"Summa" für Streichorchester (1990)

 

Ottorino Respighi
"Concerto a cinque" für Oboe, Trompete, Violine, Kontrabass, Klavier und Streicher (1933)

 

Niederrheinisches Kammerorchester Moers e.V.

Solisten:
Saskia Buxbaum, Oboe

Cyrill Gussaroff, Trompete

Maxim Diordiev, Violine

Rüdiger Gönnert, Kontrabass

Catherine Klipfel, Klavier
Musikalische Leitung: Michael Preiser

 

Gruppenbild Solisten HK 2021

 

Unbenannt

Mit der "Serenade Nr. 13 in G-Dur", besser bekannt als "Eine kleine Nachtmusik", steht beim diesjährigen Herbstkonzert des Niederrheinischen Kammerorchesters Moers eines der vielleicht beliebtesten, und in seiner abgeklärten Leichtigkeit ganz unnachahmlichen Werke Mozarts auf dem Programm. Im zweiten Hauptwerk des Abends gesellen sich zur Streicherbesetzung noch fünf Solisten: Ottorino Respighi, bekannt sowohl für seine opulenten symphonischen Dichtungen wie für seine reizvollen Bearbeitungen älterer Musik, lehnt sich in seinem 1933 entstandenen "Concerto a cinque" an barocke Concerto grosso-Formen an. In der kunstvollen Verbindung von mal strenger, mal wehmütig-nostalgischer Rückbesinnung auf die Musik des 18. Jahrhunderts mit der für Respighi so typischen, romantisch verwurzelten und doch modernen Tonsprache schafft er mit diesem ernsten, erhabenen Werk eine seiner avanciertesten Partituren. Das Werk ist in seiner ungewöhnlichen Besetzung bis heute eine absolute Rarität im Konzertleben.

 

Gefördert durch:


wappen-stadt-moers_ab-1cm-breite_rgb


Kulturstiftung

 

Landesmusikrat

 

 

Ministerium für Kukltur und Wissenschaft

 

> Karten

 

Weihnachtskonzert 2021

 

Samstag | 11. Dezember 2021 | 19.30 Uhr
Sonntag | 12. Dezember 2021 | 18.00 Uhr
Kammermusiksaal, Martinstift

Moers, Filder Str. 126

 

Georg Friedrich Händel
Concerto grosso g-Moll op. 6 Nr. HWV 324

 

Johann Sebastian Bach
Brandenburgisches Konzert Nr. 2 F-Dur BWV 1047
für Trompete, Blockflöte, Oboe, Violine

und Orchester

 

Arcangelo Corelli
Concerto grosso op. 6 Nr. 8 „Weihnachtskonzert“

 

Niederrheinisches Kammerorchester Moers e.V.
Solisten:
Jonathan de Weerd, Trompete
N.N., Blockflöte
Saskia Buxbaum, Oboe
Maxim Diordiev, Violine
Musikalische Leitung: Michael Preiser

 

Jonathan de WeerdJonathan de Weerd

Unbenannt

Im Zentrum des diesjährigen Weihnachtskonzertes des Niederrheinischen Kammerorchesters Moers steht eines der bekanntesten konzertanten Werke aus der Feder von Johann Sebastian Bach: In dessen 2. Brandenburgischen Konzert treten atemberaubend virtuose Passagen der Trompete in einen kunstvollen und vielgestaltigen Dialog mit drei weiteren gleichberechtigten Solisten und dem Orchester. Dieses Wechselspiel von solistischen Passagen und Orchesterklang prägt auch Händels von feierlichem Ernst getragenes "Concerto grosso" in g-Moll, sowie das sogenannte "Weihnachtskonzert" von Arcangelo Corelli, das zurecht als "vorweihnachtlicher Klassiker" gelten darf.


Neben den Musikerinnen und Musikern des Orchesters werden vier erstklassige Solisten zu erleben sein, darunter der Solo-Trompeter der Niederrheinischen Sinfoniker Jonathan de Weerd.

 

 

Gefördert durch:

 

wappen-stadt-moers_ab-1cm-breite_rgb

 

> Karten

 

Frühjahrskonzert 2022

 

Sonntag | 03. April  2022 | 18:00 Uhr

Kulturzentrum Rheinkamp

Moers | Kopernikusstr. 11

 

Johannes Brahms

Tragische Ouvertüre op. 81

 

Max Bruch

Romanze F-Dur op. 85 für Viola und Orchester

 

Johan Svendsen

Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 15

 

Niederrheinisches Kammerorchester Moers e.V.

Mara Smith, Viola

Musikalische Leitung: Michael Preiser

 

Mara Smith

 

Unbenannt

Mit einem hochromantischen Programm begrüßt das Niederrheinische Kammerorchester Moers den Frühling. Nach der eröffnenden "Tragischen Ouvertüre" von Johannes Brahms wird Mara Smith, stellvertretende Solobratschistin des Sinfonieorchesters Münster, mit der lyrischen, von tief berührender, abgeklärter Sehnsucht durchzogenen Romanze op. 85 ein eindrückliches Spätwerk von Max Bruch zu Gehör bringen. Im zweiten Teil des Konzertes steht die 2. Sinfonie des norwegischen Komponisten Johan Svendsen auf dem Programm, ein optimistisches Werk, das Einflüsse von Komponisten wie Schumann, Mendelssohn, Reinecke und Brahms mit einer originär skandinavischen Melodik verbindet.

 

 

Gefördert durch:

 

wappen-stadt-moers_ab-1cm-breite_rgb

 

> Karten

 

 

Unsere Konzertorte

Kulturzentrum Rheinkamp_Ausschnitt_ Andreas Overländer

 

Kulturzentrum Rheinkamp
Kopernikusstraße 11 | 47445 Moers

Martinstift

 

Kammermusiksaal im Martinstift
Filder Straße 126 | 47447 Moers