Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Heinz-Peter Kortmann

Heinz-Peter Kortmann

Heinz-Peter Kortmann studierte katholische Kirchenmusik am St. Gregoriushaus in Aachen und schloss 1993 dort sein Studium mit dem A-Examen ab. Darauf folgte ein Studium im Hauptfach Orgel an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf bei Christof Schoener, wo er 1996 mit Auszeichnung die Reifeprüfung bestand und 1997 sein Konzertexamen erhielt. Im Anschluss setzte er seine Studien in Paris bei Jean-Paul Imbert (französische Orgelsymphonik) und in Utrecht bei Peter van Dijk (alte Musik) fort und besuchte verschiedene Meisterkurse.

 

Von 1994 bis 2011 war Heinz-Peter Kortmann Kantor an St. Josef und Maria-Waldrast in Krefeld. Von 2011 bis Oktober 2016 war er Koordinationsmusiker in der Großgemeinde St. Christophorus in Krefeld und leitete dort die Kirchenmusik in fünf Kirchen. Im November 2016 wurde er an die Kantorenstelle St. Cyriakus in Hüls berufen, eine der größten Gemeinden des Bistums Aachen. Mit dem Crescendo Chor Krefeld, den er gegründet hat, führte er bereits viele große oratorische Werke erfolgreich auf.

 

1998 war Heinz-Peter Kortmann Preisträger beim Internationalen Orgelwettbewerb in Nijmegen. Seit 2002 unterrichtet er in der C-Ausbildung der Bischöflichen Kirchenmusikschule in Essen. Diverse CD-Aufnahmen und seine Bearbeitungen verschiedener Werke, die beim Butz-Musikverlag, beim Dohr-Verlag und beim Strube-Verlag verlegt wurden, fanden große Beachtung.

 

Konzerte als Organist und Kammermusiker runden seine Tätigkeit ab und führten ihn bereits in viele Länder Europas.