Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Lyuba Manassieva

Lyuba Manassieva

Lyuba Manassieva wurde in Sofia, Bulgarien geboren. Mit fünf begann sie ihre musikalische Laufbahn zunächst am Klavier, wechselte später zum Hauptfach Oboe und lernte bei Kostadin Yotzov. Schon früh spielte sie als Solo-Oboistin im Orchester „Junge Philharmonie Sofia“. Mit dem Holzbläserquartett „Lad“ errang sie den 3. Preis im Wettbewerb „Concertino Prague“ und unternahm Konzertreisen u.a. in Südböhmen.

 

Lyuba Manassieva wurde mit zahlreichen Preisen bei den nationalen Wettbewerben „Svetoslav Obretenov “, „Young Virtuosos“ und beim Nationalen Wettbewerb „ Varban Varbanov “ ausgezeichnet.


Ab September 2011 studierte Lyuba Manassieva an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Prof. Michael Niesemann. Noch im selben Jahr begann sie ihre Zusammenarbeit mit dem Holzbläserquintett „Cinque Amici“. Sie war Stipendiantin der renommierten Stiftung „Alfred und Cläre Pott“ und ab 2014 auch Stipendiatin des Yehudi Menuhin–Live Musik Now Rhein-Ruhr e.V..


Sie gastierte in zahlreichen namhaften Orchestern, u.a.: Rousse Philharmonieorchester, Junge Bläserphilharmonie NRW, Folkwang Kammerorchester, L‘arte del Mondo, Neue Philharmonie Westfalen, Kammeroper Köln, Sinfonieorchester des Bulgarischen Rundfunks. Derzeit ist sie Solo-Oboistin beim Polizeiorchester Niedersachsen.